Psychedelic Teil 2 (09.09.2013)

Gestern, als ich in einem Forum etwas gelesen habe, hab ich darüber nachgedacht, dass wir ja durch das Auge so wahnsinnig viele erfahren können. Wir können beobachten, was auf der Erdoberfläche gerade passiert, können lesen, uns gegenseitig betrachten, es ist so schön, dass wir diesen Sinn entwickelt haben.
Es ist nicht zu fassen, wie viele Reize durch unsere Augen schon in unser Gehirn gelangt sind… seit dutzenden Jahren funktionieren unsere Augen, 14 Stunden am Tag. Man muss nur mal darüber nachdenken, wie viele gelesene Worte schon den Weg in unser Gehirn gefunden haben und dort verarbeitet wurden…. Wie viele Bilder abgespeichert wurden…
Wie viele Gesichter wir erblickt haben und uns gemerkt haben, was für wundervolle Sachen wir gesehen haben die uns entzückt haben…
Das wir sehen können, dass ist unglaublich schön und erfüllt mich immer wieder mit Freude!
Solch einfache Dinge sind für mich einfach tief psychedelisch, Für mich ist eine Situation eigentlich mit Abstand am mystischsten, nämlich die wenn ich bei Vollmond nachts noch einen kleinen Spaziergang mache und etwas außerhalb der Stadt dann einfach nach oben schaue, der Blick ins Universum auf all die unzähligen Planeten, und ich mache mir bewusst, dass ich nun praktisch ein kleiner Teil dieses Planeten Erde bin. Die Zeit hat mich aus den Rohstoffen der Erde geformt und nun wandle ich als Molekül hier herum und habe sogar ein Bewusstsein dafür entwickelt dass ich über all die Sachen nachdenken kann über die ich in diesem Blog berichte.
Und da muss ich an all die normalen Menschen denken, die einfach das ganze Leben als völlig normal betrachten und sich über psychedelische Dinge keine Gedanken machen. Und ich muss an die Psychologin denken, die in meinen Bericht geschrieben hat, dass ich formale inhaltliche Denkstörungen habe, weil ich ihr erzählt habe, dass ich mich mit solchen Gedanken beschäftige.
Halluzinogene haben mich auf diese Denkweise gebracht, und ich bin sehr tief in diese Gedankenwelt eingetaucht, es geht zwar dadurch immer ein Teil des oberflächlichen Denkens einer Person verloren durch Drogen, jedoch öffnen sich dadurch viele neue Wege für den Gedankenstrom. Mich hat diese neue Welt sehr fasziniert und ich glaube auch, dass diese psychedelische Welt einem viele spirituelle Antworten geben kann!
Als ich das erste mal auf Lsd getrippt habe, es war an einer Goa Party und der Mond schien stark auf die Erde hinunter, schaute ich nur hoch und konnte es einfach kaum glauben was für ein Schub meinen Körper durchströmte als ich mir bewusst gemacht habe, dass da über mir ein anderer Planet im Kosmos sich befindet, der von der Sonne angestrahlt wird und hier auf die Erde scheint und ich stehe hier auf der Oberfläche dieser außergewöhnlichen Erde.. Und ich dachte nur, ich bin ein Teil dieses ganzen Vorgangs, ich gehöre dazu. Und durch dieses kleine Pappstück was ich vor zwei Stunden geschluckt habe, dadurch kann ich über all dies nachdenken!
Und in diesem Moment wusste ich, dass diese Gedankenwelt mein Zuhause werden würde. Ich dachte dann irgendwann tatsächlich daran, dass es doch das Ultimative wäre, für immer in das reich des Lsd´s einzutauchen. Ich wusste damals jedoch noch nicht, dass sich dieser Wunsch zur Tatsache formen wird.
Ob ich mir das so vorgestellt habe wie es dann hier im Blog beschrieben wurde? Eher nicht, ich habe es mir einfacher vorgestellt. Es war dann rückblickend ein sehr steiniger Weg und nun nach 8 Jahren in der mystischen Lsd-Welt bin ich erstmals an dem Punkt wo ich sagen kann, dass ich mein Leben wirklich genießen kann..

Seit dem Tag als der Trip in mir zurück kam, habe ich starke Halluzinationen, vor allem bei geschlossenen Augen. Sobald ich die Augen schließe, sehe ich ein ständig wechselndes Motiv,
Oft sind es Zahnräder die ineinander laufen oder Dinge die sich fortbewegen und miteinander verschmelzen, ihre Form verändern oder plötzlich anfangen sich in eine andere Richtung zu bewegen, verschwinden und auf einmal von oben wieder ins Bild schießen .
Alles in ständiger Bewegung und ich bin der Meinung, dass dies, wie ein Freund es mir einmal erklärte, ein Teil des Vorgangs des Lebens ist.
Dies ist sozusagen ein durch Lsd sichtbar gewordener Teil der Energie des Lebens. Das Leben ist ja im wahrsten Sinne des Wortes „lebendig“ und meist bleibt diese Kraft verborgen, durch Lsd kann sie aber kurzzeitig zu sehen sein, man kennt es durch die kaleidoskopartigen, fließenden Halluzinationen während hoher Dosen dieser Droge.
Viele Konsumenten wollen sehr bewusst diese „Optics“ herbeiführen und trippen liegend bei geschlossenen Augen. Mehr psychedelic kann man wohl nicht erleben. Man sieht auf einmal die Kraft und Energie des Lebens, für mich war das immer der sublimste Zustand denn ich je erleben durfte.
Meine jetzigen Halluznationen sind nicht mehr so klar und voller Power, wie man sie direkt während eines hoch dosierten Trips erlebt, jedoch trotzdem interessant und faszinierend.


Am Freitag gehts weiter
!
Lg Crystalix

4 Kommentare zu „Psychedelic Teil 2 (09.09.2013)“

  1. Habe bis jetzt alle deine Berichte gelesen und werde sie auch weiterhin lesen.. ich selbst hatte noch nie Erfahrungen mit Drogen außer xtc, mdma & thc, interessiere mich aber in einer nicht mehr normalen art und weise für die psychedelische welt. Ich will verstehen.

    Gefällt mir

    1. hey, wenn man sich für den psychedelischen weg entscheidet, muss man damit rechnen, dass diese halluzinogene das eigene leben mehr verändern, als man es sich vorstellen kann.
      auf der anderen seite bekommt man unglaubliche einblicke, jeder muss für sich sebst entscheiden, ob er sich auf diesen weg begeben will, einen weg zurück gibt es jedoch nicht..
      lg

      Gefällt mir

  2. hey Cristalix, ich verfolge deinen Bericht seit ca. 1-2 Jahren und diese website, seit ihrem Start.
    Ich kann viele deiner Gedanken und Erlebnisse gut nachvollziehen, da es mir ähnlich geht.
    Leider habe ich keine möglichkeit gefunden, Kontakt aufzunehmen.
    Ich würde mich sehr gerne mit dir unterhalten, habe aber keine pm funktion im ldt gefunden.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s