Menschliche Viecher (25.11.2013)

Seit 8 Jahren lebe ich nun auf Lsd und anfangs herrschte einfach nur das pure Chaos on meinem Kopf und ich verstand die ganzen Gedanken und Bewusstseinserweiterungen überhaupt nicht. Ich war sehr depressiv und verzweifelt, konnte dem Leben rein gar nichts mehr abgewinnen.
Es begann praktisch eine Neuordnung in meinem Kopf, was aber sicher mehr als ein Jahr dauerte, bis sich diese Veränderung im Kopf eingespielt hatte.
Alle Gedanken liefen andere Wege und so kam es, dass ich plötzlich eine komplett andere Sicht der Dinge vom Leben und Glauben bekommen habe.
Nach zwei Jahren auf dem Trip kam ich langsam dazu, komplizierte Vorgänge zu erkennen und für mich neu zu bewerten.
Schon früher auf den vielen Pilztrips hatte ich solche Einblicke hinter die Kulissen des Lebens bekommen. Damals eben nur für ca 5 Stunden am Stück, als ich dann auf dem Trip hängengeblieben bin, hatte ich diese Gedanken immer, egal was ich gemacht habe.
Das war am Anfang sehr verwirrend und schwer zu begreifen, nach einiger Zeit jedoch sah ich vieles deutlicher und so kam ich ca drei Jahre nachdem ich drauf war zu einer Erkenntnis, die mich bis heute beschäftigt.
Wenn ich in der Stadt unterwegs war sah ich all die Häuser und Straßen, riesige Gebäude, das alles haben die Menschen aufgebaut. Als ich mit meiner Mutter in die Stadt fuhr, hatte ich öfter mal solche Gedankenblitze. Ich blickte von oben auf das Auto und sah einen Blechkasten der über die Erdoberfläche rollte und darin befand sich ein Viech, also meine Mutter und das Viech hatte einen Nachkommen mit dabei, mich…
Solche Gedanken häuften sich und so begriff ich, dass wir Menschen eben auch nur primitive Viecher sind, die sich in erster Linie auf den Erhalt der Art konzentrieren, was man bei den Männern ja oft deutlich erkennen kann…
Ich staunte, als ich in der Stadt die großen Häuser sah und in der Innenstadt begegneten mir dann ganzen Herden von von diesen menschlichen Viechern. Ich machte mir klar, all das was ich im Moment sehen kann, ist der aktuelle Stand des chemischen Prozesses hier auf der Erde.
Wenn man zurück denkt als die Menschen noch Neandertaler waren und in Höhlen lebten, kommt einem der aktuelle Stand der Menschheit sehr modern vor.
Wenn man es aber versucht von einem Standpunkt von ganz weit weg zu betrachten, ohne Zeit und vor allem ohne nur den Moment zu beobachten, dann kommt einem dass was gerade passiert schon sehr heftig vor. Man muss sich dass immer wieder bewusst machen, wir leben hier auf der Oberfläche eines Planeten im Universum. Um uns herum sind überall andere riesige Planeten und wir wissen noch nicht mal einen kleinen Bruchteil von dem, wie es im Universum weiter geht, was außerhalb unseres Blickwinkels geschieht.
Auf der Erde kam durch einen große Zufall vor Milliarden Jahren verschiedene Grundelemente zusammen und durch einen brennenden Planeten ganz in der Nähe entwickelte sich langsam das Leben… über diese Milliarden Jahre hinweg ging es immer weiter, verschiedenste Kreaturen lebten hier, wir als Menschen sind der aktuelle Moment dieser Entwicklung, der Moment in dem ich das hier schreibe, Wort für Wort, ist dass die Gegenwart und als ich vor 30 min angefangen habe diesen Text zu schreiben, dass ist dann schon wieder Vergangenheit.
Dieser chemische Prozess des Lebens auf der Erde entwickelt sich immer weiter und weiter, und es ist einfach nur krass dass wir als Menschen nun über all das Nachdenken können..
Wenn man sich Gedanken in diese Vorstellungen macht, ist es eben die Frage, wie man damit umgeht.
Am Anfang hat es mich etwas depressiv gemacht an solche Sachen zu denken, mittlerweile kann ich jedoch gut damit umgehen.
Drogen haben mich zu diesen Überlegungen gebracht. Natürlich machen sich auch viele Menschen die nie Drogen genommen haben solche Gedanken, ich persönlich finde jedoch, durch Halluzinogene kann man tiefere Einblicke erhalten. im Moment fallen mir viele Dinge ein über die ich hier im Blog berichten möchte, gerade auch über die Rolle der Halluzinogene und auch der Partykultur der Menschen. Denn täglich feiern die Menschen ihr Dasein, sind fröhlich und konsumieren verschiedene Drogen, um ihre Stimmung zu verändern..
lg Crystalix

2 Kommentare zu „Menschliche Viecher (25.11.2013)“

  1. hallo crystalix,
    wir hatten auch schon des öfteren email kontakt, durch den ldt langzeit bericht und war schon recht gespannt auf die seite. voller erfolg, ich finds klasse, und freu mich noch mehr davon lesen zu dürfen 🙂 bin am 2. weihnachtsfeiertag auf ner goa in der nähe von stuttgart, eventuell kann man sich ja in frankfurt treffen oder so. ich schreib dir nochmal 😀 jedenfalls schöner blog, und wirklich angenehm und schön zu lesen!

    Gefällt mir

    1. hey,
      freut mich sehr, dass du die seite interessant findest.. über weihnachten bin ich bei meiner familie weit weg, aber wenn du mal wieder in der nähe bist kannst du dich melden.
      email kannst du mir auch jederzeit schreiben..darüber freue ich mich immer.
      lg crystalix

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s