Fast 10 Jahre auf Lsd (06.04.2014)

Heute möchte ich mal wieder ein kleines Update zu meiner Situation schreiben.
Bald ist es 10 Jahre her, seit ich meinen letzten Lsd-Trip geschmissen habe. Diese 10 Jahre waren sehr intensiv und turbulent. Ich habe insgesamt 1 Jahr in der Psychiatrie verbracht und unzählige Medikamente ausprobiert.
Ich erlebte eine Manie, die sehr schön, jedoch auch heftig war. auf der anderen Seite habe ich schlimmste Depressionen mitgemacht, wollte mich möglichst sofort umbringen und hatte auch bereits einen Abschiedsbrief geschrieben.
Ich hatte alles geplant, war zu dieser Zeit in einer Klinik, es war die erste Zeit nachdem der Trip sich voll entfaltet hat, heute bin ich jedoch froh, dass ich durchgehalten habe.
Ich habe viele Erfahrungen mit krassen Angststörungen gemacht. Von Panikattacken, Soziale Phobie und einer generalisierten Angststörung, Hypochondrie, Zwängen, es war alles dabei.
Nachdem ich zwei Wochen Tavor genommen hatte, habe ich dort einen leichten Benzoentzug gemacht, damals 2009 in einer Klinik.
Damals ging es mir so schlecht, dass ich eigentlich nicht mal mehr mit den Psychologen reden konnte und unter starkem Zittern mit einem Chefarzt der Klinik versucht habe, irgendwie eine Lösung zu finden.
Ich habe mich jahrelang nicht mehr mit meiner Familie an einen Tisch gesetzt, weil meine sozialen Ängste so groß waren. bei Familientreffen hat mir mein Vater das Essen in mein Zimmer gebracht und ich habe dort alleine gegessen.
Lange Zeit war ich Bettlägerig, hab 14 Stunden geschlafen und den Rest der Zeit auch im Bett gelegen. Ich nahm damals 40mg Zyprexa, 45mg Mirtazapin, 150mg opipramol, 50mg von einem Betablocker und noch 5mg Melatonin, doch der Trip ließ sich einfach nicht besänftigen.
Ich hatte große Probleme beim sprechen, da ich durch die Medikamente so gedämpft war.
So verbrachte ich die ersten Jahre auf dem Trip, von den wirren Gedanken, die ich damals hatte, hab ich jetzt gar nichts berichtet, da man diese eh nicht in Worte fassen könnte.

Dies waren die schlechten und negativen Auswirkungen, dies ist aber nur die Hälfte der Geschichte. Ich erlebte nämlich auch sehr viel positives. Ich habe durch die manischen, prä-psychotischen Zustände den absoluten Himmel auf Erden erlebt, Zustände die jeglichen normalen Drogenkonsum übersteigen, so stark, dass ich mich irgendwann für Gott hielt.
Meine Gedankenwelt war auch immer sehr interessant, da mir immer Sachen aufgefallen sind die niemand außer mir erkannt hat. Viele psychedelische Momente, mehrmals am Tag schau ich einfach hoch in den Himmel und blicke in das Universum.
Und durch mein Ausnahmeerlebnisse habe ich ein ganz starkes Verständnis für das Universum und das Erkennen von kosmischen Zusammenhängen erlebt. Viele Menschen denken und erkennen ja während eines Trips viel von diesem Wunder des Lebens.
Wenn man wie ich 10 Jahre auf einem Trip ist, denkt man sich sehr tief in diese Welt ein.
Oft sehe ich einfach von weit weit weg auf die Erde und weiß, dass in 200 Jahren alle Menschen die jetzt leben tot sein werden und sich keiner mehr an uns erinnern wird, nichtmal unsere nachfahren. Das relativiert dann etwas meine Sorgen.
Das sind alles Gedanken aus meiner Bewusstseinserweiterung, ich denke fast ausschließlich über solche Dinge nach, werde demnächst mal einen Beitrag darüber schreiben.

Desweiteren habe ich auch viele positive Dinge erlebt. Ich habe Kratom für mich entdeckt und dann folgten eine ganze Reihe von positiven Erlebnissen. Ich habe eine Wohnung gefunden wo ich mich wohlfühle, kann wieder ganz normal mit meiner Familie am Tisch essen, meine Ängste sind sehr stark zurückgegangen, ich habe wieder Lebensmut geschöpft und mache viel Sport.
Der Trip ist im Hintergrund zwar noch aktiv aber bestimmt nicht mehr so krass mein Leben. Man könnte sagen, ich habe mich mit dem trip versöhnt und Frieden geschlossen…
Wie eine Psychologin mal sagte: „der weitere Verlauf bleibt abzuwarten“

Ich habe einige Themen gesammelt über die ich noch schreiben will.
(z.B. das Ideal der Abstinenz, allgemein über Erfahrungen in der Psychiatrie und ganz klar über die Gedanken in die ich mich jeden Tag reindenke.)
Lg Crystalix

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s