Veränderung durch die psychedelische Lebensweise

Ich bin im Moment sehr nachdenklich, Ich bin nun 30 Jahre alt und nicht mehr so sorglos und unverwundbar wie damals, als ich meine Drogenzeit hatte und das ganze Leben nur als ein Spiel ansah, welches man nicht verlieren kann, wenn man positiv und und aktiv an dem eigenen Zustand arbeitet. Damals habe ich das Drogenleben ohne Ende propagiert und mein Ziel war es, alle Menschen zu den Drogen zu bringen. So dachte ich als ich 19 Jahre alt war und täglich gekifft, am Wochenende viele Monate immer getrippt habe, große Mengen an Drogen mit mir rumgeschleppt habe und einfach keine Angst hatte, dass bei diesem Spiel etwas schief geht.
10 Jahre später, also heute, denke da anders darüber.
Denn wenn man solch eine Jugend erlebt, ist das praktisch auch der Grundstein und die Basis für das ganze noch bevorstehende Leben.
Durch viele Halluzinogene Trips und die ganzen seelischen Ausnahmeerlebnisse, verändert man sich stärker, als man denkt. Wenn man jung ist, kann man das noch nicht so richtig einschätzen, aber mir wurde das in der letzen Zeit klar.
Ich bin clean seit meinem abtauchen in die Fabelwelt und dem Hängenbleiben auf dem Trip.
Dadurch habe ich nun einen nüchternen Blick auf das Leben in gewisser Weise, obwohl ich ja gar nicht so richtig nüchtern bin.
Ich sehe aber in meinem Bekanntenkreis in der letzten Zeit viele Beispiele, wie stark einen solche Substanzen verändern und wie stark dieser Eingriff in die Funktion des Gehirns ist. Ich sehe einige Leute, die sich verloren haben auf dem Weg und die einfach wohl nie wieder normal werden und deren Seele sich verirrt hat auf dem Weg nach Erkenntnis durch Halluzinogene Drogen.
Andere kommen gut klar und haben fest fuss gefasst im Leben und konnten die Erfahrungen integrieren. Ich kann nur empfehlen, wer sich dafür entscheidet, solche Erfahrungen machen zu wollen, dies sehr bedacht und mit viel Respekt zu machen. Erst kürzlich sagte mir einer, er Tript 1 mal im Jahr und kann das fest und stabil in sein Leben integrieren.
Was ich nur damit sagen will, man sollte sich bewusst machen, dass Halluzinogene das eigene Leben mehr verändern werden, als man es sich vorstellen kann.
Bereits nach dem ersten Trip wird sich das Denken auf Dauer verändern und man wird einfach anders werden, für den Rest seines Lebens.
Diese Entscheidung muss jeder ganz privat für sich selbst fällen, ich will nur deutlich machen, dass man ein anderer Mensch werden wird.
Diese sehe ich gerade jetzt, an dutzenden Beispielen in meinem Bekanntenkreis.
Viele haben es nicht geschafft, Ihren Platz im Leben zu finden, manchen geht es jedoch auch gut.
Aber was alle Konsumenten vereint, sie sind anders geworden, als Menschen, die am Wochenende mal einen trinken gehen und sich sonst mit der Normalität zufrieden geben.
Crystalix

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s